Heute gibt’s mal ein paar Beauty Tipps für die individuelle Visitenkarte eines Menschen, nämlich Eure Hände und Nägel.

Denn man schaut oft nicht nur gern ins Gesicht des Gegenübers sondern auch auf gepflegte Hände. Dabei ist es völlig egal, ob von Männlein oder Weiblein. Also heißt es pflegen, denn wer will schon unschöne Blicke ernten.

Brüchige und splitternde Nägel? Dann heißt es feilen, am besten mit einer Sandblattfeile. Bloß nicht schneiden, das wird eher schlimmer als besser. Feilen mit Metallfläche sind hier auch eher ungeeignet, da sie den Nagel noch mehr aufrauen und zum splittern bringen. Metallfeilen sind nicht abrassiv genug. Man bearbeitet den Nagel quasi zu massiv und schädigt ihn dann wieder.

In welcher Form ihr Eure Nägel feilt, ist jedem selbst überlassen. Der eine mag es rund, der andere oval, der andere spitz oder eckig.

Die Nagelhaut könnt ihr vorsichtig mit einem Holznagelstäbchen zurückschieben, wenn sie zu massiv wächst.

Schneiden lasst Ihr besser sein, man verletzt sie dadurch viel zu schnell und die Nagelhaut dient eigentlich von Natur aus dazu, den Nagel vor Bakterien und Schmutz zu schützen. Also vorsichtig behandeln.

Nagel Öle dienen zusätzlich zur Nagelbettpflege. Es macht die Haut weich und elastischer. Einfach etwas Öl leicht rund um das Nagelbett einmassieren. Fertig. Wenn Ihr allerdings einen schönen Nagellack auftragen wollt, macht es lieber hinterher… Das wird sonst nix. ;-)

Nagellacke sind nicht nur optisch ein Hingucker, nein, er schützt den Nagel sogar vom Austrocknen oder vor Reinigungsmitteln.

Bevor Ihr Euch die Nägel lackiert darauf achten, dass sie trocken und fettfrei sind. Benutzt ihr Farbe auf den Nägeln, dann lieber einen Unterlack nehmen, somit verhindert ihr das der Nagel sich verfärbt.

Leidet Ihr an Rillen in den Nägeln? Dann vorab zu einem Rillenfüller greifen.Der gleicht Unebenheiten aus und der nachfolgende Lack sieht gleichmäßiger aus.

Weiche Nägel behandelt ihr am besten mit einem Nagelhärter oder mit einem Kollagen Gel. 

Ihr werdet staunen, wie schnell sich der Nagel härtet.

Für die Männer in der Runde.. Ihr braucht natürlich keinen Lack auf den Nägeln, aber optisch verschönern könnt ihr sie trotzdem. Mit einer Polierfeile einfach über den Nagel feilen. Wichtig, die ganz glatte Seite der Feile zuletzt anwenden. Somit glänzen auch Männernägel natürlich schön und werden zum Hingucker.

Zum Finish jetzt noch ein schönes reichhaltiges Cremchen für die beanspruchte Haut der Hände und fertig sind sie für Ihren neuen Auftritt.

Eure Nägel sehen gepflegt aus und die zarte Haut der Hände auch, da heißt es allerdings immer mal wieder cremen… Es gibt spezielle Handmasken die für viel Feuchtigkeit sorgen. Denn trockene Hände wirken oftmals faltig und älter als sie eigentlich sind.

Probiert es einfach mal aus.

Also bleibt schön meine Lieben…