Ist Nahrungsergänzung eigentlich sinnvoll? Man liest so vieles darüber, aber bewirken sie auch das was sie versprechen und wozu dienen sie?

Nahrungsergänzungsmittel sind quasi Lebensmittel, die es in konzentrierter Form, meist als Kapsel,Tablette oder auch in Pulverform gibt. Sie dienen dazu, dem Körper ein oder mehrere Nährstoffe zuzufügen,die wir mit der normalen Nahrung nur geringfügig schaffen aufzunehmen. Bestes Beispiel hierfür, sind Vitamintabletten. Meistens nehmen wie diese, wenn wir das Gefühl haben, wir geben unserem Körper mit der Nahrung nicht ausreichend Vitamine. Man glaubt, diesen Vitaminmangel mit einer Tablette wieder auszugleichen. Doch es ist tatsächlich Wissenschaftlich erwiesen, dass die Aufnahme von bestimmten Vitaminen, z.B. Vitamin C, im Magen-Darmtrakt, an Bedingungen geknüpft ist, die nur von ‚echten‘ Lebensmitteln erfüllt werden können. Esst also lieber mehr Obst und Gemüse, anstatt Vitamin C in Tablettenform zu nehmen z.B Zitronen...

Vitamin B hingegen, ist in manchen Fällen wirklich sinnvoll. Ist man besonders anfällig für Infekte? Dann ist Vitamin B12 hier die richtige Nahrungsergänzung. Jedoch schließt es natürlich einen Besuch beim Arzt nicht aus.

Eisen hingegen in einer Schwangerschaft, ist durchaus sinnvoll. Schwangere haben einfach einen erhöhten Eisenbedarf. Aber Vorsicht: Wichtig ist hierbei, den Eisenbedarf so zu ergänzen, das es vom Körper gut aufgenommen werden kann. Zuviel davon kann möglicherweise toxisch wirken. Eisen ist ein Schwermetall. Niedrig dosiert und gut resorbierbar aber sehr hilfreich.

Nahrungsergänzung für die Haut mit Collagen , klingt nicht nur gut, es ist auch gut. Es verbessert die Haut und regt den Körper an, neues Kollagen zu bilden. zusätzlich hilft es der Haut Feuchtigkeit zu speichern und sie rundum gut zu versorgen um gesund und frisch auszusehen. Die Hautkonditionen verbessern sich nachweislich.

Sportler sind auch auf Nahrungsmittelergänzung angewiesen. Extrem Sportler die z.B. die Gewichte stemmen und viel Kraft benötigen, konsumieren oftmals Eiweißpräparate, denn nur wenn die Nahrung über einen erhöhten Eiweiß-Anteil (ca. 2,5 - 3 Gramm/Kilogramm Körpergewicht) verfügt, kann eine Muskelmassenzunahme stattfinden. Dadurch, dass sich die entsprechenden Eiweiße direkt in der Muskelzelle anlagern, wird die Muskelzelle und somit auch der Muskel größer und kräftiger, wie man bei einigen Kraftsportlern sehr gut beobachten kann. Bei solchen extremen Eiweißmengen die über die normale Nahrung aufgenommen werden, müssten riesige Volumina über den Magen-Darm-Trakt dem Körper zugeführt werden. Das wäre problematisch, denn kein Sportler kann und will immer mit vollem Magen trainieren.

Das Schlimme an einer solchen Ernährung wäre, dass mit einer solchen Eiweißmenge gleichzeitig große Mengen Fett konsumiert würden, denn Eiweiß kommt in der Natur immer nur mit mehr oder weniger, großem Fettanteil vor. Dies ist aber wenig wünschenswert, da bei fast allen Sportarten auf eine möglichst fettfreie Körpermasse geachtet werden muss.

Bei LCarnitin, welches angeblich die Ausdauer verbessern soll, ist es so, dass man dieses eindeutig wiederlegt hat. Es ist also wissenschaftlich bewiesen das LCarnitin nicht zu mehr Ausdauer führt. Also, die könnt ihr euch sparen.

Dies war nur mal ein kleiner Beitrag von so unglaublich vielen Nahrungsmittelergäzungen. In manchen Fällen sind diese wirklich sinnvoll. Jedoch sollte man einfach auf eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung achten, damit ist unserem Köper am besten geholfen.

Also meine Lieben, bleibt gesund und schön…